Der Faschismus ist wieder da

Ich habe heute von einer Meldung des Nachrichtenmagazins Fokus erfahren. Darin wird berichtet, dass in einem Gymnasium in Mecklenburg Vorpommern zweimal wöchentlich Corona-Tests bei den Schülern durchgeführt werden. Bei wem der PCR-Test keinen Baustein des Corona-Virus findet, bekommt einen grünen Punkt auf sein Namensschild und darf sich in der Schule frei bewegen. Wer jetzt nicht erkennt, dass das praktizierter Faschismus ist, der wird es wahrscheinlich erst begreifen, wenn er selbst irgendwann von der Polizei zu Hause abgeholt und in ein Gefangenenlager gesperrt wird.

Ich selbst habe vor ein paar Tagen in einem Kommentar unter einem YouTube-Video die diffamierenden Aussagen des Sprechers gegenüber den Menschen kritisiert, die gerade für die Einhaltung des Grundgesetzes demonstrieren. Daraufhin hat der Betreiber des YouTube-Kanals mir persönlich ein Video gewidmet, in dem er mich, sowie alle Demonstranten für das Grundgesetz weiter beleidigt hat. Das Schlimme daran ist, dass die über 200 Kommentare unter dem Video dem Betreiber des Kanals recht geben und ihn bestätigen. YouTube hat in diesem Fall trotz meiner Beschwerde nichts unternommen.

Für mich wird hier deutlich sichtbar, dass der Faschismus in unserer Gesellschaft wieder da ist und viele Menschen diesem Faschismus mit tiefer Überzeugung hinterher laufen. Deswegen kann ich nur sagen:

Schließt Euch den Demonstrationen vor Ort an und geht auf die Straße und haltet dabei das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland hoch. Ganz wichtig: Bitte bleibt dabei friedlich!