CyanogenMod als Alternative zu Google Android

Das Betriebssystem CyanogenMod ist ein alternatives Linux-Betriebssystem für Smartphones. Es ist eine Abspaltung des Betriebssystems Android. Der Vorteil von CyanogenMod gegenüber Android besteht darin, dass hier die proprietäre Software von Google konsequent ausgeschlossen wurde. Außerdem hält der Akku des Smartphones länger, da CyanogenMod nicht ständig irgendwelche Apps betreibt, die man nicht will.

Ich habe CyanogenMod auf einem Samsung Galaxy SIII Smartphone installiert. Eine ausführliche Anleitung für die Installation befindet sich unter diesem Link. Auf meinem Rechner befindet sich das Betriebssystem Debian GNU/Linux „Wheezy“.

Die Vorgehensweise bei der Intallation ist im Grunde relativ einach, aber kann durchaus Kopfzerbrechen bereiten, wenn man einige Dinge nicht weiß. Deshalb schildere ich hier kurz, wie ich CyanogenMod installiert habe.

  1. Als aller erstes hab ich alle Daten meines Smartphones gesichert. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Installation erfolgreich ist und die Daten auf der SD-Card des Smartphones erhalten bleiben!
  2. Als erstes habe ich mir sämtliche Programme heruntergeladen, die ich später benötigt habe:
    1. Die zip.Datei , die die neuste Version von CyanogenMod für mein Smartphone beinhaltet.
    2. Das Programm Heimdall, dass auf meinem Rechner laufen muss, um den Speicher des Smartphones zu überschreiben und das Grundsystem ClockworkMod auf das Samrtphone zu schieben.
    3. Das Grundsystem ClockworkMod
    4. Die Android SDK Bibliotheken (nicht das Android Studio, nur die SDK Tools)
  3. Alle heruntergeladenen Programme habe ich in einen Ordner „CyanogenMod“ auf meinem Rechner zusammengepackt.
  4. Danach habe ich die Anweisungen zur Installation im Wiki von CyanogeMod ausgeführt. Ich möchte hier auf die einzelnen Schritte eingehen:
    1. Als erstes wird das Smartphone ausgeschaltet.
    2. Das Smartphone wird dann im Download-Modus gestartet. Dies geschicht durch das gleichzeitige Drücken der Tasten „Home, Volume Down & Power“ des Smartphones.
    3. Das Smartphone wird über das USB-Kabel an der Rechner gesteckt und heimdall wird im Terminal des Rechners mit folgenden Befehlen gestartet:
      cd ~/CyanogenMod
      heimdall flash –RECOVERY recovery-clockwork-6.0.4.6-i9300.img –no-reboot
      Wenn der Vorgang beendet ist, erscheint auf dem Smartphone ein blauer Balken.
    4. Das Smartphone wird nun ausgesteckt und im Download-Modus neu gestartet. Dies geschiet durch das gleichzeitige Drücken der Tasten „Home, Volume Up & Power“ des Smartphones. Das kann etwas dauern. Deswegen sollen die Tasten ruhig 15 s lang gedrückt gehalten werden, bis der Vorgang einsetzt. Das Grundsystem ist nun auf dem Smartphone und bereit für die Installation von CyanogenMod.
    5. Jetzt kommt ein Punkt, der Kopfzerbrechen bereiten kann, wenn man ihn nicht kennt. Es werden zwei Methoden vorgestellt, um CyanogenMod zu installieren, die Sideload-Methode und die Push-and-install Methode. Ich kann aus Erfahung die Sideload-Methode empfehlen, da die andere Methode bei mir aufgrund von fehlenden Zugriffsrechten gescheitert ist.
    6. Das Smartphone wird an über das USB-Kabel wieder an den Rechner gesteckt. Im Menü des Smartphones werden dann folgende Punkte ausgewählt:  install zip > install zip from sideload. Am Display des Smartphones sind danach die Anweisungen sichtbar, die ausgeführt werden müssen. Die Installation beginnt. Nach der Installation ist CyanogenMod nach dem Ausschalten des Smatphones und dem Einschalten einsatzbereit.

Die Google-Playsore steht unter CyanogenMod nicht mehr zu Verfügung. Alternativ zu Google Playstore sind sehr viele Apps unter F-Droid zu finden. F-Driod kann auf dem Smartphone installiert werden, indem man mit dem Internet-Browser des Smartphones die F-Driod Seite besucht und dem Menue dieser Seite zur Installation folgt.